Kita-Coaching – Begabte Kinder & deren Eltern

 
Hochbegabung ist die BESTE Eigenschaft, die ein Mensch haben kann! Hochbegabte Menschen sind glücklicher, erfolgreicher, beliebter und sie leben sogar länger.
— (Ziegler, 2008)
 

Besondere Fähigkeiten führen nicht automatisch zu herausragenden Leistungen oder zu einem glücklichen Leben. Werden besondere Fähigkeiten bei Kindern nicht erkannt und ausreichend gefördert und gefordert, kann dies bei den betreffenden Kindern zu Problemen führen.

Die Situation für die Kinder selber

Das Problem vieler (Hoch-)Begabten ist, dass sie sich völlig verschließen können, wenn sie nicht angemessen gefördert werden und nicht die „Nahrung“ erhalten, die sie brauchen. Dann wird unter Umständen aus dem brillanten Denker ein "auffälliges" Kind und eine Begabung wird zur Belastung.

Der Blick der Eltern

Auch wenn die (Leistungs-­) Fähigkeiten (hoch-)begabter Kinder in manchen Bereichen weit über dem Altersdurchschnitt liegen sind andere Interessen oft die der Gleichaltrigen. Der Umgang mit (hoch-)begabten Kindern stellt besondere Forderungen an liebevolles, pädagogisch angemessenes und kompetentes Agieren von Pädagog*innen.

Die besonderen Herausforderungen im KIta-Alltag sind vielfältig - wenn sie sich fortbildung, beratung und coaching wünschen ...

 


Ist ein Kind (hoch-)begabt?

Finden Sie es mit Hilfe dieser Checklisten heraus:

Checkliste nach Alter

Wenn Sie (je Altersabschnitt) 5 oder mehr Fragen mit „ja" beantworten, ist Coaching sinnvoll!

ab 2 Jahren

  • Frühes Sprechen oder auch durchschnittlicher bis später Sprechbeginn, dann aber sehr schnell sehr redegewandt
  • Versucht seine Bedürfnisse mit Worten auszudrücken
  • Langweilt sich bei „altersgerechten“ Spielen, beherrscht sehr schnell Spiele für (um 1-­2 Jahre) höhere Altersstufen
  • Auffallend gute Merkfähigkeit bereits vor dem 2. Geburtstag (Automarken, Hunderassen, Blumennamen, Logos, ...)
  • Kann nach wenigen Wiederholungen Lieder, Geschichten und Gedichte auswendig
  • Beherrscht mit 2 Jahren die Grundfarben und bald danach auch alle Zwischentöne. Unterscheidet Hell und Dunkel einer Farbe
  • Interesse für Buchstaben und Zahlen mit 2 Jahren oder früher
  • Aufschnappen und Anwenden von Fremdsprachen, z. B. im Urlaub, aus dem Radio
  • Spielt am liebsten mit um zwei oder mehr Jahre älteren Kindern
  • Frühe bildhafte Darstellungen beim Zeichnen
  • Stellt „Warum-­Fragen“ bereits um den 2. Geburtstag

ab 3 Jahren

  • Spricht auffallend gut, verwendet altersuntypisches Vokabular
  • Abzählen von Gegenständen bis 10, zählen ohne Hilfe der Finger
  • Versteht den Ablauf der Jahreszeiten, weiß, wer in welcher Jahreszeit Geburtstag hat
  • Kann die vollen Stunden auf der Uhr
  • Beginnt, einfache Gesellschafts-­ und Kartenspiele zu spielen
  • Auffallender Gebrauch von Fremdwörtern und selbständiges Trainieren bis zum Beherrschen der korrekten Aussprache
  • Erkennen von Widersprüchen, z.B. bei: Dunkel wars, der Mond schien helle ...
  • Ausgepräger Humor und Veralbern der Mitmenschen – bewusster Einsatz von Ironie
  • Geht offen auf fremde Personen zu, verwickelt jeden sofort in ein Gespräch ODER aber auch das Gegenteil, extreme Scheu Fremden gegenüber
  • Regelmäßiger und voraussehbarer Tagesablauf ist ungewöhnlich wichtig

ab 4 Jahren

  • Beginnt einzelne Worte und kleine Texte zu lesen
  • Kann alle Buchstaben
  • Kann seinen Namen und andere Wörter schreiben
  • Abzählen von Gegenständen bis 20
  • Beherrscht die Addition und Subtraktion im Zehnerraum
  • Möchte und kann komplexe Spiele wie Schach lernen, begreift das Taktieren bei Spielen wie Mensch ärgere dich nicht, bleibt ausdauernd dabei
  • Wunsch nach Erlernen von Fremdsprachen oder Musikinstrumenten oder einer Sportart
  • Kann ganze Bilderbücher auswendig
hochbegabung-beratung-anke-ballmann-1.jpeg

Allgemeine Checkliste

ab 5 Jahren

Wenn Sie 10 oder mehr Fragen mit „ja" beantworten, ist Coaching sinnvoll!

Lernen und Denken

  • Hat in einzelnen Bereichen ein sehr hohes Detailwissen
  • Wortschatz ist ungewöhnlich groß
  • Kann sich Fakten schnell merken
  • Durchschaut sehr genau Ursache-­Wirkung-­Beziehungen
  • Kann außergewöhnlich gut beobachten
  • Liest viel „Anspruchsvolles“
  • Gibt zu erkennen, dass es kritisch, unabhängig und wertend denkt

Arbeitshaltung und Interessen

  • Interessiert sich für Philosophie, Umweltfragen, Gerechtigkeit in der Welt etc.
  • Arbeitet viel, gerne und weitgehend unabhängig
  • Löst Aufgaben mit einem Minimum an Anleitung und Hilfe durch Erwachsene
  • Geht in bestimmten Problemen völlig auf
  • Ist mit seinem Tempo oder Ergebnis oft unzufrieden
  • Ist SEHR selbstkritisch

Soziales Verhalten

  • Beschäftigt sich viel mit Begriffen wie Recht / Unrecht, Gut / Böse
  • Akzeptiert keine Autoritäten, ohne sie einer kritischen Prüfung zu unterziehen
  • Schließt sich nicht um jeden Preis der Mehrheit an
  • Sucht sich seine Freunde bevorzugt unter Älteren
  • Neigt schnell dazu, über Situationen zu bestimmen
  • Kann sich sehr gut in Andere einfühlen
  • Ist politischen/sozialen Problemen gegenüber aufgeschlossen und kennt sich aus
hochbegabung-beratung-anke-ballmann-3.jpeg

SO geht's weiter

Wenn Sie an Fortbildung und Coaching interessiert sind, ist der nächste Schritt: